Brettspiel mit 360°-film
2020
wie funktioniert das 360°-brettspiel?
Bei ZAPPENDUSTER, dem 360°-Brettspiel, versuchen die Spieler*innen einen Kriminalfall mithilfe von guter Kommunikation, taktischem Vorgehen und moralischem Abwägungen zu lösen. Dafür tauchen sie jeweils ab in einen eigenen Charakter, mit dem sie in an die Orte des Geschehens reisen. In 360°-Videos erleben sie verschiedene Situationen und Personen, die bei der Aufklärung des Falles helfen oder die Spieler*innen auf eine falsche Fährte locken können. Nur wer gut aufpasst, sich mit seinen Mitspielern abspricht und am Ende wagt eine moralische Entscheidung zu treffen, kann den Mord zufriedenstellend aufklären. Als Hilfsmittel besitzen die Rezipient*innen eine App auf der eine Datenbank, ein Chat und Bilder/Videos gefunden werden können. Das Spielen des Brettspiels dauert ca. 90 min.
wie wurde es produziert?
Das Projekt 360°-Brettspiel entstand in über 1,5 Jahren in drei Projektphasen. die Idee entstand im Modul "Interaktive Medientechnologien" zusammen mit meiner Kommilitonin Silvana Post. Ein erster Prototyp konnte im Modul "Interaktive Anwendungen" mit meinen Kommilitonen/innen Benedikt Breitkopf (Appentwicklung), Laura Witthöft, Thorben Schulz (beide 360°-video), Katharina Gutsche (Printgrafik) und mir (Leitung, Gamedesign, UX,UI). in der dritten Produktionsphase, die über 6 Monate ging, konnte ich es als Medienprojekt so überarbeiten, dass es nun mit einer interaktiven Story für zwei Charaktere, sieben neu produzierten 360°-Videos, einem neu erstelltem Design, der App für Android und einigen Extras wirklich über 90 min lang spielbar ist. ​​​​​​​
referenz
"Das 360°-Brettspiel ‚Zappenduster‘ vereint auf neuartige Weise den sozialen Charakter des klassischen Brettspiels mit dem individualisierten Erlebnis des immersiven 360°-Films. Durch diese ungewöhnliche Medienkombination bietet es den Spielern ein besonderes Erlebnis einer Kriminalgeschichte mit nordischem Flair.
prof. dr. patrick rupert-kruse, medientheorie und immersionsforschung fh-kiel
ausstellung
Derzeit ist das 360°-Brettspiel auf dem Waterkant Festival in Kiel ausgestellt. 
Bis September, jeden Freitag bis Sonntag von 11-17 Uhr
design
Eine Geschichte zu erzählen, ist nichts Neues. Seit Beginn der Menschheit ist die Erzählung von elementarer Bedeutung, um Abstraktes konkret zu machen, Wissen zu vermitteln oder identitätsstiftend Traditionen weiterzugeben. Geschichten werden durch Medien erzählt, welche sich stets technologisch und in ihrer gesellschaftlichen Nutzung verändern. Eine neue Perspektive bieten Filme, die per Head-Mounted-Display in 360° konsumiert werden können. Der Virtual-Reality-Film ist filmwissenschaftlich im Vergleich zum zweidimensionalen Film bisher wenig erforscht. Moderne, hochauflösende 360°-Kameras bieten Filmregisseuren und Autoren neue Möglichkeiten eine Geschichte dem Rezipienten zu vermitteln. Gleichzeitig werden Entwickler von Brettspielen, durch neue Digitalisierungsprozesse, ebenso dazu verleitet neue Wege des Geschichtenerzählens zu erkunden. Diese Projektarbeit soll mithilfe der Erzählungsplattformen VR-Film und Brettspiel eine fundierte transmediale interaktive Erzählung erschaffen. Sie soll die jeweiligen Vorteile der Plattformen nutzen und eine neuartige Verbindung mithilfe interaktiven Storytellings schaffen.
produktion
Die Erstellung des Brettspiels war aus persönlicher Sicht ein Siebenkampf der multimedialen Produktion. Von theoretischen Konstrukten im linearen und interaktiven Storytelling, der Konzeption eines Skriptes, medienonthologischen Überlegungen bis hin zu praktischen Illustrationen der Brettspiel-Elemente, Planung und Durchführung eines Produktionsplanes, Audioaufnahmen mit dem Binauralen Mikrophon, Regieführung eines 360°-Videos, Programmierung, sowie Schauspiel und Print war fast alles dabei was man in meinem Studium der Multimedia Produktion so praktizieren könnte. Dabei haben die verschiedenen Praktiken sich oft im kreativen Prozess ergänzt und führten zu weiteren Überlegungen wie z.B. dem Chat in der Applikation, der durch die Beschäftigung mit Storytelling und Programmierung entstanden ist.
prozessdokumentationen
Aufnahme 360°-Video mit Thorben Schulz
Aufnahme 360°-Video mit Thorben Schulz
Überarbeitung Gameflow Spielbrett
Überarbeitung Gameflow Spielbrett
Branching Path
Branching Path

Weitere arbeiten

nach oben